Neu erschienen:

 

Eine Fussreise durch Graubünden 

im Zeitalter der Postkutsche

 

Eine kommentierte Ausgabe zum Tagebuch von Samuel S. Kistler aus dem Jahre 1857. Samuel Sigmund Kistler unternahm verschiedene Reisen, zusammen mit seinem Freund Abraham Adolf Gerster, so 1857 die Ferienreise nach Graubünden. Die kommentierte Herausgabe des Tagebuchs mit zahlreichen Federzeichnungen von Kistler und Gerster enthält als Gegenüberstellung auch eine Auswahl von zeitgenössischen Aufnahmen der skizzierten Orte.

 

CHF 49.00 inkl. 7,7% MwSt. zuzügl. Verpackungs- und Versandkosten.

Details zum Buch

Kleinverlag «ediziun rein»

 

Der Eigenverlag «ediziun rein» wurde 2019 von Cristian Collenberg, Dr. phil. I; Marius Hublard, Typografischer Gestalter und Grafiker; und Ju Giger, Technopolygraf, ins Leben gerufen. Ein gewagtes Unternehmen könnte man meinen und dies zu einem Zeitpunkt, da das Gespenst von der Zukunftslosigkeit des Buches umgeht. Tatsächlich bangen kleine und auch grosse Verlage um ihre Existenz. Die Digitalisierung ist zu einer grossen Konkurrenz geworden. Kein Wunder! Unzählige Titel mit mannigfaltigem Inhalt sind digital auf dem Buchmarkt erhältlich. Man kann sie leicht erwerben und zu Hause oder unterwegs am Bildschirm lesen, hören, konsumieren und dann «deleten». Digitale Daten benötigen ein gewisses Mass an Speicherkapazität, nebenbei eine Steckdose, ein geladener Akku, ansonsten ist der Lesegenuss von kurzer Dauer. 

 

Der Genuss eines in der Hand gehaltenen Buches hat etwas unvergleichlich Sinnliches. Die sorgfältige Gestaltung als Ganzes, das Cover, der Duft des frisch gedruckten Papiers, sein Inhalt und der Autor werden zum ganzheitlichen, wertvollen Kleinod. Ein analog gelesenes Buch zeigt Gebrauchsspuren, Eselsohren, vielleicht sogar persönliche Anmerkungen des Lesers. Es wird zur Seite gelegt, liegt offen auf dem Nachttisch, wartet darauf weiter gelesen zu werden und findet schliesslich seinen Platz in guter Gesellschaft auf dem Bücherregal. Er wird zum stillen, geschätzten Mitbewohner, bis er eines Tages wieder und womöglich von fremder Hand wiederentdeckt wird.   

 

Gerade und weil die Digitalisierung und der Konsum von Texten eine Tatsache ist, hat die «ediziun rein» es sich bewusst zum Ziel gesetzt, wertvolle, heimische Texte zu einem ganzheitlich sinnlichen Erlebnis werden zu lassen und diese zeitlos für den Leser anzubieten. Als eingespieltes Team beraten wir Autorinnen und Autoren bei Fragen zum Fundraising, zum Korrektorat und Lektorat. Wir legen Wert auf eine kreative und professionelle Gestaltung des Buches und dessen sorgfältige Ausführung, als eine von A bis Z nationale Schöpfung.

Kontakt ediziun rein

Scantop AG
Ju Giger
Obergasse 11
7205 Zizers
Telefon 081 723 08 04
info@scantop.ch
scantop.ch

Grafisches Atelier
Marius Hublard
Schulstrasse 6
7130 Ilanz/Glion
Telefon 081 925 34 03
Mobile 079 610 34 03
marius@hublard.ch
hublard.ch

Cristian Collenberg
Wingertweg 5
7000 Chur
Telefon 081 353 52 06
crcollenberg@bluewin.ch

Eine Fussreise durch Graubünden
im Zeitalter der Postkutsche

 

Umfang 368 Seiten mit 104 Federzeichnungen und 18 zeitgenössischen Aufnahmen. Dazu ausgewählte Originaldoppelseiten aus Samuels Kistlers Tagebuch sowie eine Kurzchronik zum Jahre 1857.
Format 135 x 255 mm
Ausstattung Papierband fadengeheftet
Preis CHF 49.– zuzügl. Verpackungs- und Versandkosten


ISBN 978-3-033-07901-4

 

Blick ins Buch: